Werbung

Sweet-Page.com entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Internet Explorer

In diesem Artikel findet ihr eine Anleitung, um Sweet-Page.com entfernen zu können. Die hier veröffentlichte Anleitung zeigt Ihnen ausführlich, wie Sie Sweet-Page.com im Handumdrehen wieder entfernen können. In den letzten Tagen haben sich die Meldungen über eine neue Malware vermehrt und dabei handelt es sich um die Seite Sweet-Page.com. Ähnlich wie bei anderen Erweiterungen und Programmen dieser Art bekommt man die Webseite häufig mit der Installation von anderen Programmen auf dem PC eingerichtet und ist dies erst einmal gesehen, dann bekommt man die Erweiterung gar nicht mehr so einfach los. Dabei ist Sweet-Page.com grundsätzlich kein Virus und auch keine richtige Malware, da sich diese in der Regel bei der Installation von anderen Freeware-Programmen mitinstalliert. Häufig wird man bei der Installation sogar gefragt und kaum hat man mal nicht aufgepasst, dann ist die Erweiterung auf dem eigenen Computer drauf.

Auch wenn die Erweiterung grundsätzlich nicht schädlich ist, jedenfalls gehen wir davon aus, suchen viele Menschen naher einer Anleitung um den Sweet-Page.com Virus entfernen zu können. Da auch wir uns die Webseite eingefangen haben, findet Sie hier eine Anleitung wie man die Malware wieder loswerden kann. Die hier gezeigte Anleitung funktioniert sowohl für Google Chrome, Mozilla Firefox und für den Internet Explorer.

Unter den folgenden Überschriften finden Sie eine Anleitung mit der Sweet-Page.com entfernen können. Bei Fragen können Sie gerne die Kommentar-Funktion unter diesem Artikel benutzen.

Sweet-Page.com Virus – was ist das?

Sweet-Page.com entfernen

Sweet-Page.com entfernen

Sweet-Page.com ist lediglich eine Webseite mit einer Suchmaschine und weiteren Funktionen. Dabei bietet die Webseite an sich keine eigene Suchmaschine an, sondern leitet einen lediglich auf die Suchmaschine von Google oder Yahoo weiter, wenn man in die Suchmaske einen Begriff eingegeben hat. Dabei ist Sweet-Page.com an sich kein Virus, sondern lediglich eine Webseite die sich ziemlich tief in den Browser reinsetzt und sich als Startseite definiert. Dabei installiert man die Anwendung in der Regel selber auf dem Computer mit, wenn man zum Beispiel einige Freeware-Programme installiert.

Dabei definiert das Programm die Webseite Sweet-Page.com sowohl als Startseite als auch als Standardseite, wenn man im Webbrowser ein neues Tab öffnet. Auch wenn die Anwendung nach unserem Kenntnisstand nicht direkt schädlich für den Computer ist, zeigen wir Ihnen hier, wie Sie Sweet-Page.com deinstallieren und loswerden können.

Woher kommt die Erweiterung?

Oft werden wir gefragt, woher man sich die Anwendung überhaupt eingefangen hat. Wie oben schon geschrieben kommen Erweiterungen wie Sweet Page in der Regel durch die Installation von anderen Programmen auf den Computer. So werden beim Installationsprozess vieler Freeware-Programme noch weitere Programme angeboten, die man dann direkt mitinstallieren kann. Wenn man einmal unachtsam gewesen ist, dann ist die Anwendung auch schon auf dem eigenen Computer.

Sweet-Page.com entfernen – so geht’s

Kommen wir jetzt zu unserer Anleitung, um Sweet-Page.com vom eigenen Computer zu entfernen. Wie oben schon geschrieben funktioniert diese Anleitung sowohl für den Mozilla Firefox und Google Chrome als auch für den Internet Explorer. Sollten Sie trotz der Anleitung noch Fragen oder weitere Probleme haben, so schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Probleme haben, so schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Erweiterung mit Anti-Malware Software entfernen

Im ersten Schritt empfehlen wir bei jeder Infizierung mit einer Malware wie Sweet-Page.com ein Programm wie zum Beispiel den AdwCleaner oder Malwarebytes Anti-Malware zu benutzen. Die Programme an sich sind vollkommen kostenlos und können nach der erfolgreichen Installation mit wenigen Klicks benutzt werden. So kann man relativ schnell über die Programme den ganzen Computer nach Malware abscannen und diese danach auch direkt entfernen.

Auch bei Sweet-Page.com konnten wir mit Hilfe des AdwCleaner die Erweiterung innerhalb von wenigen Minuten vom Computer entfernen, auch wenn danach noch einige manuelle Aktionen notwendig waren, dazu aber später mehr.

Unter der folgenden Adresse finden Sie die beiden oben genannten Programme

Sollten Sie Fragen zu der Installation oder Nutzung der beiden Programme haben, dann schreiben Sie uns gerne einen Kommentar.

Sweet Page aus Chrome, Firefox oder Internet Explorer deinstallieren

Teilweise kann es selbst nach der Nutzung von den oben genannten Anti-Malware Programmen der Fall sein, das immer noch einige Überreste von den jeweiligen Erweiterungen auf dem PC sind. So war es bei uns auch bei Sweet Page so, sodass wir noch einige Anpassungen an dem Browser vornehmen mussten. Unter den folgenden Überschriften haben wir die notwendigen Schritte zur Entfernung von Sweet-Page.com aus Chrome, Firefox und dem Internet Explorer kurz für Sie zusammengefasst.

Anleitung für Google Chrome

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der notwendigen Schritte, um Sweet Page aus Google Chrome endgültig zu entfernen.

  1. Starten Sie den Google Chrome Browser und öffnen Sie an der rechten Seite über den Button mit den drei grauen Strichen die “Einstellungen” des Browsers.
  2. Unter den Einstellungen müssen Sie nun bei “Beim Start” unter “Seiten festlegen” die Suchmaschine Sweet-Page.com entfernen.
  3. Sofern die Startseite immer noch auf Sweet Page gesetzt ist, können Sie diese unter der Überschrift “Schaltfläche Startseite anzeigen” ändern.

Tutorial für Mozilla Firefox

Mit diesen Schritten entfernen Sie Sweet-Page.com aus Mozilla Firefox.

  1. Starten Sie den Mozilla Firefox Browser und geben Sie in der Adressleiste die URL “about:config” ein.
  2. Über das Suchfenster im oberen Bereich müssen Sie nun nach den folgenden Einstellungen suchen und diese jeweils mit der rechten Maustaste zurücksetzen.
  3. Suchen Sie folgende Einstellungen und setzen Sie diese zurück “keyword.url”, “browser.newtab.url”, “browser.search.selectedengine” und “browser.search.defaultengine”.

Nachdem Sie das gemacht haben, sollte jetzt kein Sweet Page in Firefox mehr sichtbar sein.

Anleitung für Internet Explorer

Mit diesen Schritten entfernen Sie Sweet Page aus dem Internet Explorer.

  1. Starten Sie den Internet Explorer und öffnen Sie an der rechten Seite das Suchfeld.
  2. Dort können Sie jetzt unter IE8-Suchanbieter bzw. IE9-Suchanbieter einen neuen Suchstandard definieren.
  3. Öffnen Sie das Fenster und entfernen Sie die URL sweet-page.com aus der Liste und schließen Sie den Browser wieder.

Jetzt sollte auch im Internet Explorer wieder alles beim Alten sein. Bei Fragen zur Deinstallation von Sweet-Page.com schreiben Sie uns gerne einen Kommentar, vielleicht können wir Ihnen weiterhelfen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.4/10 (64 votes cast)
Sweet-Page.com entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Internet Explorer, 8.4 out of 10 based on 64 ratings

39 thoughts on “Sweet-Page.com entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Internet Explorer

  1. Helmut Dufki

    Sweet-Page.com entfernen:
    Bin nach Ihren Anleitungen mit Einsatz von ◾AdwCleaner und◾Malwarebytes Anti-Malware verfahren.
    Bei meinem Internet Explorer 11.
    Leider ohne Erfolg.
    Haben Sie evtl. neuere bzw. weitere Erkenntnisse, dieses Problem zu beseitigen?
    Wäre ggf. für entsprechende Information sehr dankbar.

    Reply
    • Thomas Klaas

      Hallo,
      schau mal in der Verknüpfung nach. Hier ist hinter den Ziel sweet-Page als link eingegeben. Notfalls eine neue Verknüpfung erstellen.
      Ich habe das durch Zufall gefunden, als ich IE aus dem Verzeichnis gestartet habe.

      Reply
      • Tee Kay

        Danke! Das hat es echt gebracht.
        Ich hatte schon echt viel Hass und Wut im Bauch wegen dieser besch*** Seite.

        nochmal ein großes DANKESCHÖN!

        Reply
        • Sandra

          Danke das war es auch bei mir. Aber man muss die Verknüpfung nicht neu machen. Rechtklick auf die Verknüpfung, Eigenschaften und unter Ziel alles was hinter firefox.exe” und ieplorer.exe” steht löschen. Ich denke bei Chrome und Co wirds genauso sein.

          Also alles hinter den Gänsefüßchen. Dann gehts wieder. Puh..
          Echt nervig, wirklich einmal nicht aufgepasst beim installieren und dann son Scheiss

          Reply
  2. Thomas Klaas

    Sweet-Page nistet sich auch gerne in dem Verknüpfungspfad ein. Hierzu das ICON auf dem Desktop mit rechter MT anwählen und Eigenschaften anwählen. In Ziel darf dann kein Link zu einer Internetseite stehen (z.B.: http:\\sweet-page…). Notfalls die Verknüpfung löschen und neu erstellen.

    Reply
    • Junge junge

      Ja genau das ist mir auch aufgefallen. Benutze Chrome, unter einstellungen alles entfernt, auch umgestellt auf “da weitermachen wo ich aufgehört habe” beim start. Trotzdem als noch drin gewesenen. Daher mal geschaut und der hatte in meiner Verknüpfung vom Chrome einfach als Anhang die Adresse drin, sodass er alle Tabs geöffnet hat, und dann als neuen tab die spam seite rechts ebenfalls geöffnet hat.

      Reply
  3. Garrok

    Danke für die Anleitung zum Entfernen der “sweet-page”.
    Diese Anleitung ist zwar sehr gut und entfernt sweet-page aus den Browsern und mit den Kommentaren zuvor aus den Verknüpfungen, es bleiben aber anschließend doch noch Reste in der Registry zurück.
    Ich habe sowohl Firefox, als auch Internet Explorer nach den Anleitungen ausführlich getestet (wobei ich meine ursprüngliche Startseite in beiden Browsern wieder eingegeben hatte).
    Sweet-Page war aber nicht mehr aktiv.
    Trotzdem empfehle ich jedem User wenigstens für diesen Fall das kostenlose Tool “CCleaner” um damit die Registry zu bereinigen.
    Eine Sicherung der Registry, wie sie vor dem Löschen der Fehler von CCleaner angeboten wird, sollte auf jeden Fall gemacht werden.
    Ich konnte in der Auflistung der Registryfehler noch 2 oder 3 Einträge von sweet-page finden und die letzten Reste entfernen.
    Mag sein, dass dieser Vorgang nicht unbedingt notwendig war, aber mir ist es lieber, ich habe das letzte Bißchen von diesem Mist von meinem Rechner gelöscht, als immer im Hinterkopf zu haben, dass es evtl. doch noch irgendwelche Auswirkungen auf das System haben könnte.

    Reply
  4. Joshua

    Wie soll ich den der Beschreibung nach die Firefox einstellungen zurück setzen.

    PS. Es gibt nicht etwa einen Buton oder etwas ähnliches?

    Reply
    • Kelvin

      Einfach den Anweisungen folgen, habe es gerade selbst mit Erfolg gemacht.

      1. about:config in die Adressleiste eingaben
      2. Nach den oben genannten Eintragen suchen
      3. Sobald der eingegebene Eintrag gefunden wurde einen Rechtsklick auf dieses Eintragmachen und “Zurücksetzen” auswählen.

      Hat bei mir genau so funktioniert

      Reply
    • tom

      hatte dasselbe problem. hab alles gemacht, doch sweet-page ist trotzdem aufgetaucht. hab mir mal die url angesehen und das entdeckt: WDCXWD5000BPVT-55HXZT4_WD-WXK1E72HJCZ3HJCZ3
      da mir das bekannt vorkam, hab ich erneut about:config aufgerufen und es in die suchleiste eingegeben. dort ist auch was aufgetaucht :D habs jetzt zurückgesetzt und nun gibt es keine probleme mehr.

      Reply
  5. Victoria

    Also, ich habe alles ausprobiert. Es hat nichts gebracht. Geholfen hat mir das Zurücksetzen des Systems auf einen früheren Zeitpunkt.

    Reply
    • Hübi

      SweetPage ist weg, stattdessen erschint immer wenn ich ein Tab öffne das hier: chrome://lightning/content/newtab.html
      Kann ich das auch irgendwie weg machen ? :-/

      Reply
      • Michael Post author

        Da sollte das Zurücksetzen/Neusetzen der Startseite in Chrome über die Einstellungen helfen.

        Reply
        • Hübi

          Nein klappt nicht. Habs in den Firefox Einstellungen auf standart gesetzt, dann wieder google einegegeben beides nicht geklappt.

          Reply
          • Garrok

            Hast du auch die Verknüpfungen im Startmenü und in der Taskleiste gelöscht?
            Auch dort verankert sich Sweet-Page.
            Wenn du die Verknüpfungen gelöscht hast, dann kannst du neue erstellen, die dann keine Verbindung zu Sweet-Page mehr haben.

  6. Hübi

    Es klappt immernoch nich! :-( Ich habs aus der Suchmaschinen Leiste entfernt, alle 4 angegebenen Datein zurückgesetzt (PS: Ich nutze Firefox) hab google als startseite gewählt, das ganze geschlossenen und wieder neu geöffnet, und sweetpage is immernoch da -.- …

    Reply
    • Michael Post author

      Überprüf einmal die Verknüpfung von Firefox (rechte Maustaste – Eigenschaften – Ziel). Eventuell ist hier noch die Domain von Sweet-Page zu finden.

      Reply
  7. Yuri

    Hatte das gleiche Problem bei Firefox. Sweetpage hat scheinbar die Einstellungen im config des neuen Tabs des Browsers geändert. Wenn du also in about:config gehst, dort nach newtab suchst und die 3 oder 4 “vom Benutzer geändert”en Werte per Rechtsklick zurück setzt, sollte es wieder gehen. Hat zumindest bei mir geholfen.

    Reply
  8. Heinz

    Hallo!
    Danke für die erfolgreiche Anleitung zur Beseitigung dieser verdammten Site!
    Nachdem ich alles getan hatte, was die Anleitung hier vorgibt, bis auf die Zurücksetzungen unter der Firefox Adressleiste “about:config”, hatte ich zunächst mal Ruhe!
    Anderntags aber hatte sich diese ganze Scheiße erneut selbst installiert!!!
    Also erneut den Scanner laufen lassen mit dem gleichen Ergebnis, wie am Vortag. Danach habe ich die Zurücksetzungen unter “about:config” vorgenommen. Endlich ist Ruhe!
    Ich hoffe, es bleibt dabei!

    Gruß
    Heinz

    Reply
  9. Klas Rabe

    Einfach nur Danke. Die Schritt für Schritt -anleitung hat leider nicht geholfen, dafür aber der ADWCleaner.

    Reply
  10. Werner

    Hier hat es im Firefox erst Ruhe gegeben, nachdem ich im selben Durchgang in about:config nach “SanDiskXSSDXU100X64GB_121279301300″ gesucht hatte, den Eintrag zurücksetzte und dann im Firefox-Icon dafür sorgte, dass nur Firefox gestartet wird.
    Vorher korrigierte ich den Eintrag im Icon und speicherte. Dann startete ich FF und setzte den Eintrag in About:config zurück. Derweil im FF-Icon der Eintrag wieder mit dem Eintrag zum Starten der Sweet Page-Seite eingetragen wurde. Ein paarmal ging das hin und her, bis ich beides im selben Durchgang zurücksetzte, bevor ich den FF wieder neu startete.

    Reply
  11. Steffi

    habe firefox und über about:config alles zurückgesetzt. allerdings setzt sich “browser.newtab.url” immer wieder neu als benutzerdefiniert, sodass das problem beim neustart von firefox und öffnen eines neuen tabs jedes mal wieder auftritt… gibts da ne idee, wie ich das wegbekommen könnte? danke schon mal :)

    Reply
    • Steffi

      kurz noch zur info: beim öffnen eines neuen tabs steht in der adressleiste chrome://lightning/content/newtab.html

      Reply
  12. BERTHU

    Ich hoffe dieser Terrorist wird gefunden und dann ganz Sweet gepatcht
    Danke dem adwcleaner!
    Wars vielleicht die Site WinFAQ- da sind sehr viele Fakes klickbar, weil hinter dem DL ganz was anderes Steht!
    Oder das Flash PlayerUpdate?

    Reply
  13. Hari

    Kurze Sache:
    Bei Firefox (Version 27) hab ich kein keyword.url gefunden, allerdings fand sich die Seite sweet-page.com noch im Unterpunkt “accessibility.lightning.homepage”.
    Das wäre dann auch noch zurückzusetzen.

    Grüße

    Reply
  14. Johannes Schönfelder

    Der ADWCleaner war bei mir ausschlaggebend, das “about:config” zurücksetzen scheint nichts anderes zu sein, als in den Einstellungen von Firefox Startseite etc zu ändern.
    Da ich vorher schonmal Probleme mit einer ähnlichen Website hatte, habe ich direkt die Verknüpfung gesäubert, in der Tat nistet sich Sweet-Page dort ein. (Rechtsklick auf eure Browser-Verknüpfung -> Eigenschafeten -> bei “Ziel:” alles nach “[...]firefox.exe” löschen.

    Danke für eure Empfehlung uns ausführliche Erklärung zum Entfernen. :)

    Reply
  15. Ute Schreiner

    Hallo, vielen Dank für die Tips, ich drehe schon am Rad. Aus dem Browser etc. ist das sa oberflächlich raus aber da kommen immer noch so viele Werbe-Popups und ich kann einfach nicht das blöde Sweet-Page aus meiner Software löschen. Ich werde jedes Mal auf gefordert so blöde Buchstaben ein zu geben, dann heißt es warten aber es geht einfach nicht weiter. Es ist wie verhext. Hat Jemand vielleicht noch bitte einen Rat für mich? Mein Haushalt liegt seit agen brach weil ich das Ding nicht vom PC bekomme und mich fest gebissen habe. Das muss bein runterladen von einer karaokeplayer-Version darauf geraten sein, obwohl das Ding dann doch nicht kostenlos war, ist ja alles Verlade, und ich es wieder deinstalliert habe. Dabei pass ich immer auf, Mist!!!!!!!!
    Liebe Grüße
    Ute

    Reply
  16. Dankeschön

    Vielen Dank für die Anleitung! Hatte es entfernt bekommen, aber es war im Firefox noch in neuen “leeren” Tabs als Werbung. Dank dieser Anleitung habe ich auch dort den Schädling entfernen können!

    Reply
  17. pc-doc

    Sehr hilfreich formuliert!!
    Wer mich jetzt noch anruft um dieses Problem zu beseitigen, ist wirklich selbst Schuld.

    Daumen hoch

    Reply
  18. Ingrid

    Herzlichen Dank für die – auch für einen alten Menschen gut verständliche – Anleitung.
    Mit ADWCleaner plus “about:config” habe ich den Schädling von meinem PC getilgt.
    Ich habe ihn mir beim Download einer aktuellen Version von Irfanview eingefangen (obwohl ich die Häkchen bei den zusärtzlichen “Angeboten” entfernt hatte, aber viell. nicht alle?)

    Reply
  19. Thomas Matschke

    An die Menschen ,die diese Seite zur Verfügung stellen.

    DANKE -DANKE -DANKE
    Ihr seid richtig gut.

    Reply
  20. Lillili

    Ich habe jetzt alles so wie s hier steht gemacht. Soweit auch ok… ABER: Ich kann diesen Mist nicht deinstalieren in Programme und Funktionen! Es geht nicht! Kann mir dabei jemand helfen bzw einen gut verständlichen Tip geben, denn ich bin nicht wirklich bewandert im Englischen bzw PC- Kenntnissen.

    Großes Danke schon mal!

    Gruß Lillili

    Reply
    • lillili

      Nachdem ich von keiner einzigen Seite im Net und außerhalb Hilfe bekommen konnte/ keinerlei Antworten erhielt und es auch weiterhin nicht möglich ist dieses lästige Sweet-Page zu löschen, werde ich Notgedrungen meinen PC auf Werkseinstellungen setzen. Denn wenn sich dieser Mist schon so hartnäckig hält und nicht löschen läßt aus dem System, dann möchte ich nicht wissen was er in Wirklichkeit noch so alles “anstellt”. In diesem Sinne….

      Reply
  21. Hans40

    Hallo
    Ja wirklich super Typ und auch für so
    anti PC-ler wie ich es bin, sehr verständlich formuliert.
    Vielen Dank

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>