Call of Duty Ghosts Multiplayer und Waffen Guide mit Tipps und Tricks

Veröffentlicht am: 10.11.2013 - 22:58

Auf der Suche nach einigen Tipps und einem Guide für den Call of Duty Multiplayer und Waffen? In diesem Artikel haben wir euch eine Reihe von nützlichen Tipps zusammengefasst, die uns in den letzten 20 Spielstunden aufgefallen sind und weitergeholfen haben. Das neue Teil der Call of Duty Serie ist endlich auf dem Markt und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Fans, sodass Activision erst vor wenigen Stunden veröffentlicht hat, das man mit Call of Duty Ghosts am ersten Tag über 1 Milliarde US-Dollar Umsatz eingefahren hat. Das ist schon eine sehr beeindruckende Zahl, wenn man bedenkt wie viele Grand Theft Auto 5 dafür gebraucht hat. Doch weg von den wirtschaftlichen Informationen und hin zu unserem Call of Duty Ghosts Waffen Guide mit einigen Tipps und Tricks.

Vorab wollen wir noch sagen, dass sich die Tipps in diesem Call of Duty Multiplayer Guide überwiegend an Anfänger richten. Wenn ihr also schon länger spielt und auch bei den Vorgängern immer zur Spitze der Highscores gehört habt, dann sind die Tipps und Tricks hier sicherlich nichts Neues für euch.

Call of Duty Ghosts Multiplayer Waffen Guide

Call of Duty Ghosts Multiplayer und Waffen Guide

Call of Duty Ghosts Multiplayer Guide

Kommen wir jetzt zu unserem Multiplayer Guide für Call of Duty Ghosts. Unter den folgenden Überschriften sind ein paar Tipps und Tricks zu finden, wie ihr den Multiplayer-Modus, besonders zu Anfang, besser meistern könnt.

Auf die richtige Klasse kommt es an

Hört sich sehr einfach an, kann aber sehr nützlich sein. So sollte man die Klasse nicht nur nach den eigenen Vorlieben wählen sondern auch an die Map und an den eigenen Spielstil anpassen. So ist es zum Beispiel sehr unvorteilhaft wenn ihr auf einer  großen Map mit einer weiten Entfernung mit einer Shotgun oder einem ungenauen Maschinengewehr durch die Gegend rennt. Des Weiteren solltet ihr euch mit solchen Waffen, die eine geringe Reichweite haben, immer nah an Mauern aufhalten und möglich kurze Distanzen zu Gegnern halten, in dem ihr euch beispielsweise immer an Mauern oder Ksiten vorbeischleicht und versucht so nah wie möglich an die Gegner/den Gegnerspawn zu kommen. Das gleiche gilt übrigens auch für Sniper-Waffen als Scharfschütze. Spielt defensiv und haltet euch damit möglich an den Rändern auf. Selbst der größte Skill wird euch mit einer Sniper mitten auf der Map im Gefecht nicht viel weiterbringen.

Es bringt übrigens nicht viel im Gegnerspawn zu campen und auf Spawnkills zu hoffen. Spätestens nach dem dritten Kill wird man von drei verärgerten Spieler gejagt und dann war es das mit einem, dazu später aber noch mehr.

Call of Duty Perks richtig wählen

Neben der richtigen Waffenwahl und dem angepassten Spielstil sind es in Call of Duty Ghosts vor allem die Perks, die den Unterschied ausmachen. Natürlich gehört noch jede Menge individualer Skill dazu, doch mit der Wahl der richtigen Perks könnt ihr euch schon einmal einen großen Vorteil verschaffen. Zu den Perks gibt es immer viele verschiedene Meinungsunterschiede welche wirklich die besten und geeignetsten sind, dazu aber in einem separaten Artikel noch mehr Informationen. Grundsätzlich gilt hier auch wieder, die Perks müssen immer auf die einzelnen Klasse abgestimmt werden. So benötigt ihr zum Beispiel als defensiver Sniper keinen Lagebericht, wenn ihr sowieso nicht viel über die Map lauft.

Nicht mit dem Kopf durch die Wand spielen

Bei vielen Spielern von Call of Duty gilt häufig das Motto mit dem Kopf durch die Wand und das klappt in der Regel nur selten und wirkt sich äußert negativ auf die eigenen Stats aus. Damit meinen wir, dass es nicht unbedingt immer klug ist durch die Mitte zu rennen und einfach drauf loszuspielen. Natürlich kann man damit auch reichlich Punkte machen, wenn man den entsprechenden Skill hat und die Gegner schlecht sind, doch dieses klappt erfahrungsgemäß nur selten

Besonders zu Beginn solltet ihr euch immer am Rand der Map aufhalten und alles etwas langsamer angehen lassen. Nicht nur das ihr die Map kennenlernen müsst und nach und nach wissen müsst, woher die Gegner grundsätzlich immer kommen, sondern auch im späteren Verlauf gibt es eine gute Taktik und die heißt Flankieren. Wir spielen nicht immer mit dem Kopf durch die Wand und rennen in die Mitte sondern rücken nach und nach an der Seite zur gegnerischen Basis bzw. zum gegnerischen Spawn vor und pusten bis dahin alles um. Anschließend kann man schnell mal einen Blick auf den „Spawn-nahen-Bereich“ werfen und schauen ob man hier was abgreifen kann und zieht sich dann wieder ein wenig zurück. Wie oben schon erwähnt, Basecampen bringt einen hier nicht weiter.

Die Positionierung auf den Maps ist das A und O und dieses wirkt sich auf auf den Punktestand aus. Lieber etwas defensiver und bedachter spielen, als mit dem Maschinengewehr in die Mitte zu rennen und als Kanonenfutter für die Gegner zu dienen.

Das waren vorerst einmal unsere ersten Tipps und Tricks in unserem Call of Duty Multiplayer Guide. Wir werden den Artikel im Laufe der Zeit immer wieder um weitere Informationen ergänzen. Habt ihr die ultimative Taktik bereits gefunden? Dann schreibt uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

In den kommenden Tagen werden wir hier nochmal auf den beliebten Call of Duty Ghosts Headglitcher eingehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.1/10 (15 votes cast)
Call of Duty Ghosts Multiplayer und Waffen Guide mit Tipps und Tricks, 7.1 out of 10 based on 15 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.